Düfte

          

            

© PantherMedia/Brigitte Götz

          

         

Düfte wecken Gefühle und beeinflussen Stimmungen.

      

Der Geruchssinn ist der älteste und der sensibelste der mensch-lichen Sinne und bedeutet für unser Leben weit mehr als wir glauben und denken. Bevor man einen Geruch intellektuell wahnehmen, benennen und bewerten kann, hat er das Gefühlsleben schon längst beeinflusst, ja manchmal sogar manipuliert.

        

Mit Hilfe der Aromaanalytik (nach Andreas Hesse) helfen bis zu 70 verschiedene Pflanzen über ihre Duftbotschaften den Menschen wie wir uns selbst erkennen und unsere Potenziale auf geistig-seelischer Ebene festigen können, damit wir das Gefühl bekommen, unsere Bestimmung zu leben.

      

Für die Aromaanalytik gilt immer, dass mit natürlichen ätherischen Ölen gearbeitet wird.        

         

Jeder Pflanzenduft hat eine Seelenbotschaft, eine seelisch-geistige Wirkung und selbstverständlich wirken ätherische Öle auch über die Haut auf die Psyche.  

      

 

Seit man um diese Macht der Düfte weiß, versteht man auch, warum sie so eine intensive Wirkung auf die Seele haben können.

       

Düfte können beruhigen, beflügeln, ängstigen, ein Gefühl von Geborgenheit geben, Kreativität wecken u.v.m.

       

Wir können die Augen verschließen, uns die Ohren zustopfen, aber die Luft können wir nur kurzfristig anhalten. Vom ersten bis zum letzten Atemzug umgeben uns Duftmoleküle und drängen auf Wahrnehmung.    

       

     

Wichtiger Hinweis:

                  

Auf Grundlage der aktuellen Gesetzgebung sind ätherische Öle in vielen Fällen als "Chemikalien" zu betrachten.

             

Grundsätzlich will der Gesetzgeber verhindern, dass durch Chemikalien Gesundheits- oder Umweltschäden entstehen. Deshalb müssen auch nahezu alle ätherischen Öle als "gefährlich" gekennzeichnet werden, denn:

                       

Wenn eine Einzelkomponente im Stoff gefahrvolle Eigenschaften hat, dann ist es bei der z. Z. üblichen Betrachtung völlig irrelevant, ob diese Komponente z. B. in einem "Lösungsmittel aus dem Baumarkt" oder z. B. in einem "(wunderbar duftenden) ätherischen Öl" enthalten ist.

 

Sie ist nun mal drin - PUNKT!

               

Ich habe deshalb für meine Klientinnen und Klienten einige grundlegende Informationen über ätherische Öle zusammengetragen und stelle im Hinblick auf den Umgang mit solchen Ölen ein Informationsblatt mit zu beachtenden Sicherheitserfordernissen zur Verfügung.

                               

 

Informationsblatt
Ätherische Öle

                     

                        

In einer zu diesem Informationsblatt erstellten Anlage informiere ich zudem beispielhaft über aus heutiger Sicht zu beachtende Gefahren- und Sicherheitshinweise sowie die aktuell auch auf Fläschchen mit ätherischen Ölen ggf. angebrachten GHS-Piktogramme.

                            

                 

Anlage zum Informationsblatt
Auswahl von H- und P-Sätzen sowie GHS-Piktogrammen

 

                

 

086161